Im Jahre 1057 weihte Erzbischof Adalbert von Bremen in Wiefelstede die älteste, vermutlich von vornherein aus Steinen errichtete Kirche des Ammerlandes. Sie gilt als Mittelpunkt eines ersten ammerländischen Großkirchspiels. Eventuell gab es trotzdem zuvor eine ältere Holzkirche wie an anderen Orten.

Adalbert unterstellte sie dem Schutz Johannes des Täufers und der Heiligen Radegundis, deren Erwähnung in diesem Gebiet einmalig ist.

 

 

 

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken